Gärtnerei & Baumschule Andreas Irrling Leerbild
2017

Gartentipps

Gartennews

Mai

• Rosen benötigen von Anfang an eine ausreichende Nährstoffversorgung – hierfür eignen sich spezielle Langzeitdünger für Rosen, die ihre Nährstoffe nach Bedarf an die Rosen abgeben
• die ersten verwelkten Blüten zurückschneiden, um neue Blütenbildung anzuregen
z. B. Rittersporn und Phlox in vielen Farben, Margeriten und vielen andere
• Rosen aus Schädlingsbefall bzw. Pilzkrankheiten (z. B. Rosenrost) untersuchen und bei Bedarf möglichst Zeitnah mit Insektizid bzw. Fungizid behandeln (Wir beraten Sie gerne)